So., 13. Sept. | Schlossturm Pfäffikon SZ

Porträtkonzert

Das Panflötenquartett "4Pan" zeigt in seinem Programm einen Querschnitt durch die Vielseitigkeit und VIelschichtigkeit der Panflöte im differenzierten kammermusikalischen Zusammenspiel aber auch einen Einblick in die Geschichte der klassischen Musik.
Anmeldung abgeschlossen
Porträtkonzert

Zeit & Ort

13. Sept. 2020, 17:00
Schlossturm Pfäffikon SZ, 8808 Freienbach, Schweiz

Über die Veranstaltung

Die Porträtkonzert-Serie möchte dem Publikum das künstlerische Schaffen der an der Musikschule Freienbach beschäftigten Lehrerschaft näherbringen. Lehrpersonen sind nicht nur als Unterrichtende tätig sondern musizieren selber in unterschiedlichen Formationen. Sie präsentieren sich an diesen Konzerten aus einer anderen Perspektive. In diesem Zusammenhang spielst Sandra Dobler zusammen mit dem Panflötenquartett "4Pan".

„4Pan“ ist ein junges, authentisches und originelles Panflötenquartett, welches sich auf die Fahne geschrieben hat, die Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit der Panflöte im differenzierten kammermusikalischen Zusammenspiel aufzuzeigen. Die Panflötistinnen und Panflötisten sind allesamt ehemalige oder aktuell Studierende der Klasse von Hanspeter Oggier an der Hochschule Luzern-Musik und unterstützen sich gegenseitig im Bestreben, die reiche Artikulationsvielfalt auf der Panflöte wiederzuentdecken und klanglich erfahrbar zu machen. Dies und der Umstand, dass das gesamte Quartett auf nach altem Wissen hergestellten Panflöten spielen, soll ein kohärentes und natürlich-ursprüngliches Spiel garantieren. Mit dem Projekt „4Pan“ soll einem breiten Publikum ein hochkarätiges und fesselndes Programm mit Musik aus der Notre Dame-Zeit bis hin zu originaler zeitgenössischer Literatur, die eigens für die spezielle Besetzung geschrieben wurde, präsentiert werden.

Weitere Informationen unter www.4pan.ch

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen